WE – Q, die WIR – Intelligenz

„War­um wir ohne sie unter­ge­hen und mit ihr wirk­lich erfolg­reich wer­den.“ Nico­le Brandes

Das Buch von Nico­le Bran­des mit dem Titel WE‑Q hat mich zu die­sem Blog-Bei­trag inspi­riert. Kom­ple­xi­tät und Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­se kön­nen wir nur als Gemein­schaft meis­tern. Es braucht dafür Offen­heit, Mut, neue Denk- und Hand­lungs­wei­sen und eine Kul­tur des Ler­nens und Zusam­men­wir­kens, durch das Ver­ei­nen von Kraft & Ressource.

WIR-Intel­li­genz ist kei­ne Kuschel­kom­pe­tenz, son­dern zen­tra­ler Erfolgs­fak­tor für unse­re Zukunft. Zukunfts­fä­hig blei­ben und über uns hin­aus­wach­sen kön­nen wir nur, indem wir Ver­ant­wor­tung für das Gan­ze über­neh­men. Wir sind nicht Opfer, son­dern Aus­lö­ser unse­rer Zukunft, weil WIR sie schaf­fen und somit aktiv umge­stal­ten können.

Im Zeit­al­ter der Digi­ta­li­sie­rung zeigt sich eine tie­fe Sehn­sucht nach SINN, Zuge­hö­rig­keit und Ori­en­tie­rung bei den Men­schen. Wie meis­tern wir die Kom­ple­xi­tät der Digi­ta­li­sie­rung, mit der wir in allen Lebens­be­rei­chen kon­fron­tiert sind?

  1. Die Fähig­keit, die dazu unum­gäng­lich ist, ist die WIR-Intel­li­genz.
  • Offen­heit,
  • Kol­la­bo­ra­ti­on (Zusam­men­ar­beit zwi­schen Per­so­nen & Gruppen)
  • Über­set­zungs­fä­hig­keit zwi­schen Gedan­ken und Gefüh­len von Men­schen unter­schied­li­cher Herkunft.
  1. Die Fähig­keit, die Zukunft zu ver­ste­hen.
  • Aner­ken­nung von Vielfalt
  • Sys­tem­den­ken
  • Sinn für das Gan­ze: Es pral­len Wer­te auf­ein­an­der, Mensch­li­che Wesen wach­sen in SYSTEMEN zusammen.
  1. Die Fähig­keit, die Zukunft zu gestal­ten.
  • durch Bil­dung,
  • Bedin­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men, Arbeits­lo­sig­keit als Chan­ce zur Neuorientierung
  • Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung,
  • Iden­ti­tät über Zuge­hö­rig­keit – nicht nur über die Berufsrolle
  • Fle­xi­ble Arbeits­mög­lich­kei­ten auch über Online-Plattformen
  • Soft-Skills der Arbeit­neh­mer müs­sen Beach­tung fin­den und in den Arbeits­pro­zess ein­flie­ßen; Krea­ti­vi­tät, emo­tio­na­le Intel­li­genz, Fle­xi­bi­li­tät, Selbsterkenntnis.

Entre­pre­neurs und Füh­rungs­per­sön­lich­kei­ten sind die Agen­ten der Zukunft.

agi­le Lea­ders­hip, Füh­rung neu den­ken, Unter­neh­mens­vi­si­on ent­wi­ckeln (wukounig.com)